YouTube Facebook kulula.com
Home Blogbeiträge von Gastblogger
Gastblogger
formats

Chatten, telefonieren und mit Rat und Tat zur Seite stehen – Mein Einsatz im Frontoffice B2C

 

verfasst von Gastbloggerin Sarah, Azubi bei der TUI Deutschland GmbH.

HAJ0813_b2b_5681_WebSchneller als wir Azubis alle dachten, war unsere Infowoche und Einführung bei der TUI auch schon rum und dann hieß es: Rein in die Abteilungen! Mein erster Einsatz ist im Frontoffice B2C der TUI. B2was fragt ihr euch? Das B2C steht für Business to Customer, sprich wir telefonieren und kümmern uns um den Endkunden. Neben dem B2C gibt es auch noch das B2B, was für Business to Business steht und sich dementsprechend um die Reisebüros kümmert. Und was machen die Mitarbeiter im B2C den ganzen Tag? Weiterlesen...

 
 Share on Google+   Share on Twitter   Share on Facebook
0 Kommentare  comments 
Gastblogger
formats

Seitenwechsel – Zwei Tage als Vertreterin der TUI auf der Vocatium in Hannover

Veröffentlicht am 26. Juli 2016 von in Allgemeines, Slider

verfasst von Gastbloggerin Luisa, Ausbildungsbotschafterin der TUI

Du wolltest schon immer mal wissen, wie es ist, ein Unternehmen auf einer Messe zu vertreten? Genau das durfte ich dieses Jahr als Vertreterin der TUI bei der Vocatium in Hannover erleben.

Am 18. und 19. Mai 2016 fand zum zehnten Mal die Fachmesse für Ausbildung und Studium namens Vocatium im Hannover Congress Centrum („HCC“) statt. Da ich seit Januar als Ausbildungsbotschafterin für die TUI unterwegs bin und seit Ende Februar im Bereich Ausbildung eingesetzt bin, bekam ich die Möglichkeit, die TUI beide Tage auf der Messe zu vertreten. Wir waren jeweils mit sechs Personen dort. Mit dabei waren Mitarbeiter aus dem Recruiting Office und dem Bereich Ausbildung und neben mir noch zwei andere Auszubildende. Weiterlesen...

 
 Share on Google+   Share on Twitter   Share on Facebook
0 Kommentare  comments 
Gastblogger
formats

Catchy Headline

verfasst von der Gastbloggerin Lara, Praktikantin bei TUIfly

Wenn mich jemand fragt, was ich studiert habe, weiß ich inzwischen genau um die Reaktion, die mich erwartet. Ich sage: „Medienforschung, Medienpraxis und Soziologie“ – Mein Gegenüber sagt: „…. ahja. Also irgendwas mit Medien?!“. Den Bachelor in der Tasche, aber ohne klare Vorstellungen über einen Master, habe ich mich letztes Jahr auf die Suche nach einer neuen Herausforderung gemacht. So kommt es, dass ich gerade ein dreimonatiges Praktikum in der Unternehmenskommunikation von TUIfly absolviere. Was ich da mache? Irgendwas mit Medien!  Was genau? Dieses Mysterium möchte ich jetzt mal aufklären.

Zu meinen täglichen Aufgaben gehören die Erstellung des Pressespiegels und die Pflege des Pressepostfachs. So habe ich von Anfang an meinen eigenen kleinen Verantwortungsbereich bekommen. Die Pflege des Pressepostfachs ist die beste Übung im Umgang mit wissenshungrigen Journalisten. Und man selbst erfährt nicht nur viel über die Mitarbeiter im Unternehmen, sondern auch alles über die Airline und das Produkt. Von Geburten an Bord bis hin zur Logistik beim Beladen eines Flugzeugs – Journalisten wollen fast alles wissen. Auch wenn ich vorher noch nie in einem so großen Konzern gearbeitet habe, weiß ich immer öfter, wen ich fragen kann, um meine Antworten zu bekommen. Dank des Pressespiegels, bei dem ich News aus der Luftfahrtbranche für unsere Mitarbeiter übersichtlich zusammenstelle, bin ich immer auf dem neuesten Stand. Weiterlesen...

 
 Share on Google+   Share on Twitter   Share on Facebook
0 Kommentare  comments 
Gastblogger
formats

Traumberuf Koch – Highlights eines Koch-Azubis

Veröffentlicht am 24. Juni 2015 von in Allgemeines, Events

von Gastblogger Tom, ehemaliger Iberotel Azubi

IMG_1768Während andere Kinder immer davon erzählten, Feuerwehrmann oder Profi-Fußballer zu werden, träumte ich bereits mit 7 Jahren davon, eines Tages die leckersten Gerichte als Koch zu kreieren. Die Jahre vergingen und plötzlich stand auch schon der Schulabschluss bevor. Doch eins ist im Laufe der Zeit beständig geblieben: Mein Traumberuf als Koch!

Ich hatte das Glück, mehrere Betriebe zur Auswahl zu haben und ein umso größeres Glück, dass sich darunter auch das Iberotel Fleesensee befand. Das Hotel pflegte schon damals einen sehr guten Ruf als Ausbildungsstätte und somit fasste ich schnell den Entschluss, meine Lehre hier zu absolvieren.  Die Ausbildungsjahre hatten selbstverständlich auch ihre Tücken, aber ich hatte immer Freude daran, die Fertigkeiten innerhalb einer gehobenen Gastronomie zu erlernen.
Weiterlesen...

 
 Share on Google+   Share on Twitter   Share on Facebook
5 Kommentare  comments 
Gastblogger
formats

Kochen, Servieren und Gäste beraten – 23. Berufswettbewerb im IBEROTEL Fleesensee

IMG_1628

Perfekt eingedeckt 🙂

Dies ist ein Bericht von Gastbloggerin Sarah Jane, Iberotel Azubi

Auf die Plätze, fertig, los: Am 16. und 17. Februar 2015 hat die alljährliche Jugendmeisterschaft für auszubildende Hotelfachleute, Restaurantfachleute und Köche aus den Ausbildungsbetrieben der IHK-Region Neubrandenburg stattgefunden. Austragungsort war das Iberotel Fleesensee. Im spannenden Wettbewerb mussten die 18 Nachwuchskräfte unter den strengen Augen der Prüfer ihr Können unter Beweis stellen.

Als Auszubildende zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit bekam ich die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Wettbewerbs zu schauen und ich möchte euch die interessanten Erlebnisse nicht vorenthalten! Weiterlesen...

 
 Share on Google+   Share on Twitter   Share on Facebook
0 Kommentare  comments 
Gastblogger
formats

Ein Praktikum ohne Chef – Meine Erfahrungen bei den TUI Youngsters

Veröffentlicht am 27. März 2015 von in Job-"Alltag" bei TUI

TUI-Youngsters-LogoDies ist ein Bericht von Gastbloggerin Pia, Praktikantin bei der Juniorenfirma TUI Youngsters

Als ich auf der Suche nach einem Praktikumsplatz war, hatte ich eine genaue Vorstellung wie er sein sollte. Ich wollte nicht nur über die Schultern der Mitarbeiter schauen, sondern auch selbständig und eigenverantwortlich arbeiten können. Als ich von den TUI Youngsters hörte, schien die Juniorenfirma der TUI Deutschland genau das Richtige für mich zu sein….und genau so war es auch!

Weiterlesen...

 
 Share on Google+   Share on Twitter   Share on Facebook
0 Kommentare  comments