Fabian

Bem-vindo ao TUI Service no Algarve! Willkommen beim TUI Service an der Algarve!

Endlich war es soweit. Ich durfte im Rahmen unseres Reiseleitereinsatzes für 4 Wochen nach Portugal fliegen. Als TUI Azubi habe ich bereits viele verschiedene Abläufe rund um eine Reise kennengelernt. Aber was ist mit der Betreuung in den Urlaubsorten? Das war für mich immer ein großes Fragezeichen. Daher war ich umso glücklicher, dies nun zu erfahren!

Schneller als gedacht war es dann auch schon soweit. Am Flughafen in Faro angekommen, wurde ich auch schon von meinen netten Kollegen begrüßt. Zuerst ging es mit dem Transferbus zu meinem Appartement, wo ich erstmal die restliche Zeit nutzen konnte, um die nähere Umgebung kennenzulernen. Die meiste Zeit habe ich in Olhos de Água verbracht. Das ist ein kleines Fischerdörfchen mit einigen Hotels, in denen unter anderem auch die TUI vertreten ist.

Ich am Flughafen in Faro

An meinem ersten Arbeitstag ging es dann auch schon los. Ich durfte meine Kollegen am Flughafen in Faro unterstützen und meine ersten Erfahrungen als Reiseleiter sammeln. Die Arbeit am Flughafen beginnt, sobald die ersten Transferbusse die Gäste wieder zurück zum Flughafen bringen. Meine Aufgabe war es dann, die Check-In Schlange für unsere TUI Gäste zu koordinieren und die Fragen der Gäste zu beantworten. Das war in Faro eine kleine Herausforderung, wenn zu den Stoßzeiten viele Gäste abreisen.

Und jedes Flugzeug, das die Gäste wieder nach Hause bringt, hat natürlich auch neue Urlauber dabei. Also hieß es für mich, zügig zur Ankunft zu gehen, um dort die ankommenden Gäste zu begrüßen.

Hat jemand kurz Zeit um neue Willkommens-Umschläge vorzubereiten? Kann jemand die Kollegen am Busparkplatz über neue Ankünfte informieren? Hat jemand bereits die Gäste für das Sensimar Hotel empfangen? Das waren die ersten Fragen, die ich von meinen Kollegen aufschnappen konnte. Das kam mir zunächst chaotisch vor. Aber bei jeder weiteren Rotation (so nennen wir einen Durchlauf mit Abreise und Ankunft) wurde der Ablauf immer verständlicher. Nachdem dann jeder Gast in dem richtigen Bus saß, war es fast geschafft. Noch eine kurze Busansprache und dann geht es für die Gäste in Richtung Hotel. Eigentlich ganz simpel! 🙂

Neben der Arbeit am Flughafen, durfte ich auch die Kollegen in den Hotels unterstützen. Jeder kennt wahrscheinlich die Infozeiten der Reiseleiter. Hier kümmern wir uns um die Anliegen unsere Gäste und machen den Urlaub zur schönsten Zeit des Jahres. Auch der „TUI Welcome“ ist eine Aufgabe von den Reiseleitern. Bei dieser Begrüßungsrunde werden unsere Gäste mit dem Land und Urlaubsort bekannt gemacht. Natürlich werden hier auch die buchbaren Ausflüge vorgestellt. Einige Kollegen haben mit den Gästen einen Stadtrundgang gemacht.

Eigentlich haben wir jetzt alles abgedeckt oder? Die Ankunft am Flughafen, die Betreuung im Hotel und die Abreise. Aber der Job als Reiseleiter hat noch mehr zu bieten. Auch in unserem Office in Faro sind die Kollegen vertreten. Hier werden unter anderem die Willkommens-Umschläge für den Flughafen gepackt, unsere Ausflüge organisiert und vieles mehr.
tui-faro-strandWie ihr seht, kann man diese 4 Wochen gar nicht in einem Blogbeitrag unterbringen. Als Reiseleiter trifft man viele nette Kollegen aus unterschiedlichsten Nationen. Und die Erfahrung, die man dabei sammelt ist einzigartig.

Wer noch mehr über unsere Reiseleitereinsätze erfahren will, kann ich den Beitrag „Olà Cabo Verde!“ von Takwa Al-Falah empfehlen!

Adeus Portugal. Até a próxima!
(Auf Wiedersehen Portugal. Bis zum nächsten Mal!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.