Katharina

Die Ausbildung bei der TUI am Flughafen München

Wer kennt das von euch nicht? Kurz vor der Reise hat man noch ein paar Fragen, aber an wen wendet man sich dann? Hier komme ich ins Spiel, denn ich mache meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau am Flughafen München.

Flughafen – für viele ist dieser Ort unglaublich spannend. Es gibt hunderte von Shopping Möglichkeiten, Restaurants und in den Urlaub kommt man von hier aus auch noch.

Ich habe mich dazu entschieden, meine Ausbildung hier zu machen, weil ich einer von diesen Menschen war, die schreckliche Angst davor hatten, im Job gelangweilt zu sein. Schlicht gesagt: Ich wollte keinen eintönigen Berufsalltag.

Ich wusste, dass mir das hier nicht passiert. Klar, wie in jedem Job gibt es ruhige Tage, aber langweilig ist es einem spätestens dann nicht mehr, wenn man ein Problem lösen muss – denn das ist unser Spezialgebiet. Wir helfen bei Streiks, verpassten Flügen und Vorfällen jeder Art. Es ist ein Mix aus stressigen Zeiten und Zeiten, in denen wir uns auf die alltägliche Arbeit konzentrieren können – genau das macht es so abwechslungsreich.

Wir verkaufen aber auch Pauschalreisen, Hotels und Flüge, nicht anders als ein normales Reisebüro, außer dass wir uns hauptsächlich auf TUI Produkte konzentrieren. Last Minute Schnäppchen gibt es bei uns nicht, da haben wir das ganz normale Kontingent. Bei Flügen sieht das etwas anders aus. Wir verkaufen die Restplätze von TUI-Fly zu Schnäppchenpreisen und können angebotene Flüge noch bis zu 3 Stunden vor Abflug einbuchen.

Service wird bei uns groß geschrieben. Wir sind da wenn es brennt, nicht nur für Kunden der TUI Deutschland, sondern auch bei TUI Cruises und TUI fly. Wir werden immer tatkräftig von der Zentrale unterstützt, aber der erste Ansprechpartner sind immer wir.

Wir sind 365 Tage im Jahr da, von  4:00 Uhr bis 19:00 Uhr, obwohl die Azubi-Schicht frühestens um 6:00 Uhr beginnt und wir auch nie allein ohne einen Festangestellten gelassen werden.

Unsere Schichten sind ganz unterschiedlich. Das geht von morgens bis mittags, von vormittags bis nachmittags oder von mittags bis abends. Und ja, wir arbeiten auch am Wochenende. Das klingt schlimmer als es ist, denn für jeden Sonntag der gearbeitet wird, bekommen wir einen halben Tag extra frei. Und mal ehrlich, was macht man schon am Sonntag, außer sich auf der Couch umherzudrehen? Bei uns ist an diesem Tag fast immer viel los und man hat plötzlich mehr „Urlaubstage“ als irgendjemand anderes.

Eine Ausbildung bei der TUI am Flughafen zu machen ist etwas Besonderes. Man weiß nie was auf einen zukommt, arbeitet wenn andere sich ausruhen, ruht sich aber auch aus, wenn andere schuften. Jeder der gerne Trubel hat, ein Talent für Kundenkontakt besitzt und auch mal mit Stress und Verantwortung umgehen kann, ist hier genau richtig und macht Erfahrungen, die einem das ganze Leben lang zugutekommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.