Gastblogger

Kochen, Servieren und Gäste beraten – 23. Berufswettbewerb im IBEROTEL Fleesensee

IMG_1628
Perfekt eingedeckt 🙂

Dies ist ein Bericht von Gastbloggerin Sarah Jane, Iberotel Azubi

Auf die Plätze, fertig, los: Am 16. und 17. Februar 2015 hat die alljährliche Jugendmeisterschaft für auszubildende Hotelfachleute, Restaurantfachleute und Köche aus den Ausbildungsbetrieben der IHK-Region Neubrandenburg stattgefunden. Austragungsort war das Iberotel Fleesensee. Im spannenden Wettbewerb mussten die 18 Nachwuchskräfte unter den strengen Augen der Prüfer ihr Können unter Beweis stellen.

Als Auszubildende zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit bekam ich die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Wettbewerbs zu schauen und ich möchte euch die interessanten Erlebnisse nicht vorenthalten!

Der zweitägige Wettbewerb hatte es in sich, denn die erforderte Kombination aus Wissen und Fertigkeiten verlangte ein starkes Durchhaltevermögen aller Teilnehmer. Der Wettbewerb begann mit einem allgemeinen, theoretischen Teil, in dem das Fachwissen der einzelnen Berufsgruppen gezielt abgefragt wurde. Anschließend wurden alle drei Berufsgruppen für spezifische praktische Aufgaben in verschiedene Räumlichkeiten unseres Hotels verteilt.

IMG_1532
Gar nicht so einfach: Das Tranchieren eines ganzen Hähnchens

Die angehenden Restaurantfachleute absolvierten etwa Aufgaben wie das Tranchieren eines ganzen Hähnchens oder das Eindecken von 10er-Tischen, wobei die  praktischen Leistungen oftmals mit einem theoretischen Teil verbunden waren. Ein Theoriepart der Hotelfachleute von morgen war z. B. die Erstellung einer Sales Promotion an Computern.

Im praktischen Teil stand etwa die Annahme einer englischsprachigen Reservierung auf dem Programm. Die zukünftigen Köche, unter welchen sich auch unser Azubi Tom befand, begannen ihre Hauptaufgabe mit dem Zusammenstellen eines 4-Gang-Menüs für 10 Personen aus einer vorgegebenen Produkt- bzw. Warenliste. Die Schwierigkeit der Menüerstellung bestand vor allem darin, die ausgewählten Produkte in die einzelnen Gänge zu integrieren. Zudem konnten alle drei Berufsgruppen Punkte durch die Erkennung von Waren und Utensilien im Restaurantbereich erzielen.

In der letzten Phase der regionalen Jugendmeisterschaft mussten alle Nachwuchsfachleute zusammen arbeiten. Sie sollten das 4-Gang-Menü der Köche den Gästen präsentieren. Trotz großer Zufriedenheit und Begeisterung für die Leistung der Teilnehmer konnte es am Ende nur wenige Sieger geben. Wir sind besonders stolz auf den dritten Platz, den unser Koch-Azubi Tom gewinnen konnte und freuen uns, dass er unser Iberotel Fleesensee somit bei den Landesmeisterschaften vertreten darf.

Sarah Jane Ramos
Das bin ich, Iberotel Azubi Sarah Jane

 

Auch, wenn die Teilnehmer oftmals großem Druck ausgesetzt waren, konnte ich am Ende der zwei Tage heraushören und auch sehen, dass es allen Spaß gemacht hat. Das ist bei derartigen Wettbewerben sehr wichtig, denn es ist ja auch das Ziel in unseren zukünftigen Berufen, den Gästen durch unseren Spaß an der Arbeit ein gutes Gefühl zu geben. Ich gratuliere allen Teilnehmern, die so eifrig an der Jugendmeisterschaft ihre angehenden Berufe vertreten haben.

Als Auszubildende teile ich die Einstellung, stets das Beste geben zu wollen. Dennoch war es mir bei diesem Fall ebenso eine Freude, den spannenden Wettbewerb von der Beobachter-Perspektive erleben zu dürfen :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.