Gastblogger

Seitenwechsel – Zwei Tage als Vertreterin der TUI auf der Vocatium in Hannover

verfasst von Gastbloggerin Luisa, Ausbildungsbotschafterin der TUI

Du wolltest schon immer mal wissen, wie es ist, ein Unternehmen auf einer Messe zu vertreten? Genau das durfte ich dieses Jahr als Vertreterin der TUI bei der Vocatium in Hannover erleben.

Am 18. und 19. Mai 2016 fand zum zehnten Mal die Fachmesse für Ausbildung und Studium namens Vocatium im Hannover Congress Centrum („HCC“) statt. Da ich seit Januar als Ausbildungsbotschafterin für die TUI unterwegs bin und seit Ende Februar im Bereich Ausbildung eingesetzt bin, bekam ich die Möglichkeit, die TUI beide Tage auf der Messe zu vertreten. Wir waren jeweils mit sechs Personen dort. Mit dabei waren Mitarbeiter aus dem Recruiting Office und dem Bereich Ausbildung und neben mir noch zwei andere Auszubildende.

In diesem Jahr waren auf der Vocatium über 100 verschiedene regionale und überregionale Unternehmen, Hochschulen, Beratungsinstitutionen und Berufsfachschulen anwesend. Das Besondere an der Messe: Schülerinnen und Schüler machen sich im Vorfeld Termine bei den Unternehmen und können sich dann individuell zu den Ausbildungsmöglichkeiten beraten lassen. Sie können auch schon Bewerbungen mitbringen und diese von den Vertretern der Unternehmen durchschauen lassen, um noch ein paar Tipps zu bekommen.

VocatiumVor der Messe war es die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler, sich auf die anstehenden Gespräche vorzubereiten. Hierfür sollten sie sich im Voraus Fragen notieren und im besten Fall eine Bewerbung schreiben. Ich habe hierbei einen sehr starken Unterschied zwischen den einzelnen Schülern bemerkt. Es war interessant zu sehen, wie unterschiedlich sie sich vorbereitet hatten.
Unsere Aufgabe war es dann, natürlich alle Fragen zu  beantworten, die Bewerbungen anzuschauen und allgemeine Informationen über die Ausbildungsberufe weiterzugeben. Es kamen nicht nur die Schülerinnen und Schüler mit festen Terminen, sondern auch einige Spontanbesucher, die beim Schlendern über die Messe auf unseren Stand aufmerksam geworden sind.

Die Vocatium ist für die Schülerinnen und Schüler eine Art Informations- und Kontaktbörse, die gut zur individuellen Berufsorientierung geeignet ist. Aus eigenen Erfahrungen als Besucherin von Berufsmessen weiß ich, dass man nicht zwingend den Mut hat, aus eigenem Antrieb zu den Messeständen zu gehen. Bei der Vocatium wird dem mit den zuvor festgelegten Terminen entgegengewirkt.

Mir haben die beiden Messetage sehr viel Spaß gemacht. Es war eine tolle Erfahrung, mal als Vertreterin eines Unternehmens anstatt als Schülerin anwesend zu sein. Ich konnte mich sehr gut in die Schülerinnen und Schüler hineinversetzen. Da ich nur wenige Jahre älter bin, wurde den Interessenten möglicherweise ein bisschen die Aufregung vor den Gesprächen genommen. Ich denke, dass es eine gute Idee ist, Auszubildende mit zu der Messe zu nehmen, da die Besucher so einmal mit „richtigen“ Azubis sprechen können und Informationen aus erster Hand bekommen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.