Alessandra Lüder

So könnte dein Berichtsheft aussehen

Nicht nur als Azubi Blogger schreibt man immer mal wieder über seinen Arbeitsalltag. Jeder Azubi bei der TUI schreibt regelmäßig sein Berichtsheft. Diese Ausbildungsnachweise sind eine Vorgabe der Industrie und Handelskammer (IHK) und Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung. Die Länge und der Umfang der Berichtshefte hängen vom Ausbildungsbetrieb und Bundesland ab. Wir bei der TUI Deutschland schreiben monatlich etwa 1,5 Seiten Berichtsheft.

Wir reichen die Berichte digital über ein System ein, sodass es für uns selbst, die Ausbilder und auch die Ausbildungsabteilung einfacher ist, den Überblick zu behalten. Die Berichte werden vom Ausbilder Korrektur gelesen und gehen dann, nach Abstimmung mit uns Azubis, an die Personalabteilung zur Freigabe.

Damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie so ein Berichtsheft geschrieben wird, seht ihr hier einen Auszug aus meinem Bericht vom Monat August, in dem ich über die Organisation der Welcome Party geschrieben habe:

“Im August fand für die neuen Azubis der TUI Group Gesellschaften wieder eine Infowoche statt, bei der wir, die Azubis aus dem 2. Ausbildungsjahr,  mithelfen durften. Neben einem Theaterstück, welches wir für die „Erstis“ aufführten und einem gemeinsamen Mittagessen mit unseren „Patenkindern“, durften wir auch wieder eine Welcome Party ausrichten, die am 06.08.2019 im Beachclub der TUI Customer Operations stattfand. Da ich gerne plane und organisiere, habe ich mich freiwillig für die Organisation der Welcome Party gemeldet. Die Organisation der Party und auch des Theaterstücks fand während der Arbeitszeit statt. Wie in den vergangenen Jahren auch, sollte es ein lustiger Abend mit ein paar Spielen, Snacks und Getränken werden, bei dem sich die Azubis sowohl in ihrem Jahrgang untereinander, als auch uns aus dem 2. Ausbildungsjahr kennenlernen können. Auch für unser Budget waren wir selbst verantwortlich und so ging es in der ersten Planungsphase vor allem darum, Kuchen und Waffelverkäufe zu organisieren, die dann ein bis zwei Mal im Monat stattfanden. Bei diesen Verkäufen baten wir im Foyer der TUI Deutschland, sowie auch in der TUI Customer Operations, den Mitarbeitern süße Leckereien gegen eine kleine Spende an. Vorab wurden die Verkäufe im smile Intranet angekündigt, sodass wir nach fünf Verkäufen ein ausreichendes Budget zur Verfügung hatten. Gleichzeitig ging es darum, größere Gewinne für unsere Spiele zu organisieren und auch andere Kleinigkeiten, die wir in Goodie-Bags packen konnten, sodass kein Azubi am Abend der Party mit leeren Händen nach Hause gehen musste. Dafür waren einige unserer Azubis fleißig damit beschäftigt, Mails an andere Unternehmen und insbesondere TUI Abteilungen zu schreiben, mit der Bitte, uns mit kleinen Werbegeschenken zu sponsern. Von TUIfly bis zur Eisdiele um die Ecke war alles dabei und wir waren auch hier wieder sehr erfolgreich und konnten die unterschiedlichsten Sachen ergattern. Dabei waren unter anderem Besonderheiten wie eine Tasse oder Handyringe. […] ”

Das Thema, über das wir schreiben möchten, können wir uns übrigens selbst aussuchen. Die Themen dabei können ganz unterschiedlich sein. Man kann zum Beispiel über seine täglichen Aufgaben im Fachbereich schreiben, eine Aufgabe im Detail beschreiben oder auch über übergreifende Themen wie die Infowoche, den Azubi Day oder wie ich in diesem Fall, die Welcome Party. Ab und an kann man sogar ein Zielgebiet in einem Berichtsheft näher unter die Lupe nehmen. Die Inhalte sollten jedoch trotzdem möglichst wiedergeben was man in dem jeweiligen Monat bei der TUI gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.