Unser Tipp – Ein Kurztrip mit den Fähre von Amsterdam nach Newcastle

Wir haben es für euch ausprobiert: eine Fahrt mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle! Die dänische Reederei DFDS hatte uns dazu einladen und gaben uns so die Möglichkeit, das Produkt selbst zu testen, um unsere Kunden noch besser beraten zu können.

Unsere Fahrt startete Richtung Amsterdam, wo wir zunächst noch einen Abstecher ins Stadtzentrum machten. Auf jeden Fall ist sie einen Besuch wert! Am besten könnt ihr euch einen Eindruck von der Stadt bei einer Grachtenfahrt machen oder mit einem gemieteten Fahrrad stilecht die Straßen erkunden.

Der Hafen für die Fähren liegt ein wenig außerhalb Amsterdams, ist aber mit dem Auto gut erreichbar. Bereits am frühen Nachmittag konnten wir unsere Kabinen auf der Fähre beziehen. Diese sind meist Zweier- oder Viererkabinen und ganz gemütlich für eine Nacht ausgestattet. Besonders angenehm überrascht waren wir von den vielen verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord. Es gibt nicht nur ein Casino und ein Kino, sondern auch einige Bars mit unterschiedlichen Unterhaltungsmöglichkeiten. Neben Spielen wie Bingo oder unterschiedlichen Quiz-Events, gibt es an bestimmten Tagen auch Live-Bands und eine große Tanzfläche. Im Sommer befindet sich oben an Deck zusätzlich eine Sky Bar unter freiem Himmel. Besonders hervorheben möchten wir auch die Verpflegung an Bord, denn das Buffet morgens und abends bietet eine großartige Vielfalt in einer sehr guten Qualität an, sodass wirklich jeder etwas Passendes findet.

Die gesamte Überfahrt dauert ungefähr 17 Stunden; die uns aber sehr viel kürzer vorkamen. Morgens erreichten wir Newcastle, wo wir mit Schnee empfangen wurden. Mit der S-Bahn ging es dann in Richtung Hostel, welches in der Innenstadt lag. Nach dem Bezug der Zimmer begannen wir in verschiedenen Gruppen unsere Projektarbeit: Wir wollten einen Imagefilm für unser Unternehmen drehen und brauchten jede Menge Material dieser Fahrt. Einige fotografierten alles rund um die Architektur, während andere nach „typisch Britisch“ suchten.

Übrigens könnt ihr unseren fertigen Film bei Interesse hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=NLm3o0_04aY

Auch wenn Newcastle nicht als die typische Touristenstadt bekannt ist, hat sie uns doch allen sehr gefallen. Sehr viele alte Bauten laden zu einer Besichtigung ein, wie beispielsweise Teile der alten Stadtmauer oder eine alte Burg aus dem Mittelalter. Auch die insgesamt 7 Brücken über den Tyne tragen zu einem schönen Stadtbild bei. Wir können wirklich nur sagen, ein Besuch lohnt sich!

Die Innenstadt bietet große Malls mit vielen Restaurants sämtlicher Nationalitäten. Wir konnten uns zuerst gar nicht entscheiden, ob wir einen typischen Pub besuchen oder lieber eine andere Spezialität ausprobieren wollten. Eins war bei der Auswahl aber sicher: jeder findet etwas für seinen Geschmack.

Den Abend ließen wir beim gemeinsamen Bowling ausklingen – Teambuilding auf eine spaßige Weise. Den nächsten Morgen nutzten wir dann zum Shoppen britischer Spezialitäten – ohne Lemon Curd oder Cheddar wollten wir nicht wieder heimfahren.

Die Fähre verließ Newcastle leider mit uns am späten Nachmittag wieder. Wir fuhren direkt in einen Schneesturm hinein. Es war deutlich wackeliger als auf der Hinfahrt, aber dank einer routinierten Crew und eines sehr unterhaltsamen Abendprogrammes war auch diese schnell vorbei. Wir stellten fest: besonders beliebt ist die Fähre bei den Engländern am Wochenende für einen Kurztrip in die Niederlande, aber auch viele Geschäftsreisende fahren damit nach Hause.

Wir finden, die Fähre bietet definitiv eine gute Alternative zu Flugreisen nach England. Gerade weil man das eigene Auto mitnehmen kann und nicht auf einen teuren Mietwagen zurückgreifen muss, spart man Geld und kann so viel Gepäck mitnehmen, wie man benötigt.

Ganz besonders möchten wir noch einmal Danke an DFDS sagen, die uns diese Tour überhaupt erst ermöglicht haben. Bestimmt sind wir nicht das letzte Mal mit euch unterwegs gewesen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.